Tod von Plus Token & Flucht mit 3 Milliarden Dollar

Tod von Plus Token & Flucht mit 3 Milliarden Dollar

Das lang vorhergesagte Ende ist da und Experten und Gründer der Plus Token Wallet App sollen mit 3 Milliarden US Dollar geflohen sein. Dies soll nach einigen Recherchen am Markt der wohl größte Betrug in der Geschichte der Krypto Branche in China sein.

Zahlreiche Nutzer des Wallet Anbieters Plus Token klagen in sozialen Netzwerken darüber, dass sie seit dem 27. Juni keine Kryptowährung mehr aus der Wallet abheben können. Investoren gingen davon aus, dass die Betreiber des Systems mit einem Vermögen, das auf 20 Milliarden Yuan oder 3 Milliarden Dollar geschätzt wird, verschwunden seien. Dies berichtete die Nachrichtenseite 8BTC

Mittlerweile sind Auszahlungen natürlich nach wie vor nicht machbar und sämtliche Investoren bzw. Kunden werden selbst über Meetings hingehalten und mit angeblichen DDOS Attacken – Hackerangriffen, Sicherheitsupdates etc. abgespeist. 

Die PlusToken Wallet wurde 2018 eingeführt und als dezentrales und internationales Kryptowährungsprojekt mit Unterstützung eines Teams aus Südkorea dargestellt. Laut den Informationen auf der (äußerst billig aufgesetzten) PlusToken Website wurde die Wallet von einem gewissen Mr. Leo mitgegründet, wie schon einst in unserer Gegenüberstellung zu der hochwertigen und von Beginn an gewünschten Qualitäts 
Wallet Lösung Cloud Token erwähnt. Zu diesem gibt es jedoch nur ein unscharfes Bild und keine weiteren Informationen. Sein darunter abgebildeter mutmaßlicher Geschäftspartner hat nicht einmal einen Namen und seine angeblichen Social-Media-Links führen bloß zur PlusToken Webseite zurück.

Die chinesische Polizei leitet Untersuchung ein

Im März leitete die chinesische Polizei eine Untersuchung des PlusToken Falls ein. Der wahrscheinliche Leiter der chinesischen Abteilung, Chen Bo, bekannt unter dem Pseudonym Chen Jiyan, ist seitdem auf der Flucht. Am 29. Juni wurde er zusammen mit fünf weiteren chinesischen Bürgern wegen der Organisation eines betrügerischen Plans im Internet verhaftet. Obwohl die Behörden keine Angaben machten, wird davon ausgegangen, dass die sechs Häftlinge Schlüsselfiguren bei PlusToken waren.

Unseren Analysten zufolge sind diese Vorgehensweisen bekannt und das selbe Spiel wurde schon in 2 vergangenen Businessprojekten innerhalb der letzten 2 Jahre durchgeführt, eines davon ist BitConnect!

Plus Tokens Aktivität hat auch in Deutschland kreise gezogen!

PlusToken schien auch im deutschsprachigen Raum sein Unwesen getrieben zu haben. Erst kürzlich machte “Bitcoin – CryptoClub Netzwerk” – eine Seite mit immerhin 1.300 Abonennten auf Facebook – massiv Werbung für das dubiose Projekt. Angeblich würde es helfen, “Menschen das Digital Asset Wallet näher zu bringen und die Kontrolle über das eigene Geld zu erhalten”. Wahrscheinlicher ist wohl eher, dass Betrüger die Kontrolle über das Geld ihrer arglosen Opfer erlangen. 

Das ruft selbstverständlich wieder meist von selbst geschädigten Personen Blogs hervor, die mit SCAM Artikel und schlechten Recherchen versuchen Klicks zu generieren, um eigene Betrugsverkäufe zu erzielen. Wir haben mittlerweile ebenfalls mehrere dieser auf dem Radar wo die Autoren uns schon mitgeteilt wurden. Nach unseren auf Richtigkeit überprüften Ergebnisse, erfolgt auch hier eine Bereinigung.

Wie siehst du das?

Nenne uns deine Erfahrung und sende uns gerne weitere Details oder kommentiere diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen